Unter Linux auf das Microsoft Lumia 535 zugreifen

Das Microsoft Lumia 535 ist ein gutes Gerät (Hardware und Software) für einen geringen Preis (etwa 110€), wer sich nicht an Windows Phone, an Microsoft oder an der – im Vergleich zu Android geringen Linux-Kompatibilität – stört, erhält ein brauchbares Gerät.

Meine Erfahrungen mit dem Verbinden des Handys mit einem Linux-PC…

Testsysteme: Ubuntu 14.04 64Bit & Windows 8.1 32Bit

Erster Versuch mit USB-Verbindung mit dem Handy unter Linux

Das Kopieren von Fotos vom Handy (bzw. der SD-Karte) auf den PC stellt erfreulicherweise kein Problem dar:

microsoft-lumia535-nautilus

Das Kopieren von Musik (mp3- und m4a-Dateien) auf das Handy funktioniert allerdings nicht (vollständig), da diese vom auf dem Handy vorinstallierten Musik-Abspieler nicht erkannt werden.

Gegenprobe: Windows und USB-Verbindung

Unter Windows 8.1 läuft dies folgendermaßen ab:

microsoft-lumia535-windows-explorer

Nach dem Mounten des Handys erscheint es im Windows Explorer, nach einem Doppelklick auf das Symbol kann man zwischen dem Internen Speicher und der microSD-Karte wählen:

microsoft-lumia535-windows-datentraeger

Kopiert man Musik auf das Handy, erscheinen die Dateien auch im MediaPlayer auf dem Handy. MP3s werden ohne Nachfrage kopiert, andere Dateien (MP4) werden nach Nachfrage konvertiert:

microsoft-lumia535-windows-datei-konvertieren

Das bedeutet also, dass seitens des PCs spezielle Software vorhanden sein muss, um über USB etwas auf das Handy zu kopieren – umgekehrt funktioniert es allerdings auch unter Ubuntu 14.04.

microSD-Karte über Kartenleser an PC anschließen

Hierüber kopierte Musik-Stücke werden auf dem Handy angezeigt (evtl. Neustart des Handy oder der Musik-App (neuer Suchlauf auf der Speicherkarte nötig!)) und auch abgespielt.
Hier ist es aber wichtig, darauf zu achten, dass das Dateiformat unterstützt wird (z.B. MP3), da in diesem Fall nicht konvertiert wird!

Fazit

Was geht:
Lesender Zugriff über eine USB-Verbindung mit dem Handy unter Linux auf Internen Speicher und die SD-Karte.
Schreibender Zugriff auf die direkt über einen Kartenleser an den Rechner angeschlossene SD-Karte.

Was nicht geht:
Schreibender Zugriff auf den Internen Speicher sowie die SD-Karte über eine USB-Verbindung mit dem Handy.

Mit einem Android-Handy ist man mit MTP und Linux mittlerweile besser dran 🙂


Kurzlink zu diesem Artikel:
https://blog.julius-cordes.de?p=191
Letzte Aktualisierung:
15. Februar 2016

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.